Vegetarisch grillen – Tipps und Tricks zum perfekten vegetarischen Grillabend

Der Grill ist schon lange nicht mehr nur für Fleisch ein zu Hause, auch Gemüse lässt sich wunderbar auf dem Grill zubereiten. Im folgenden Blogeintrag wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie am besten vegetarisch grillen und Ihnen ein paar Tipps zum Umgang mit verschiedenem Gemüse und anderen vegetarischen Speisen verraten.

Grundsätzlich profitiert Gemüse von einer direkten, sehr heißen Grillmethode. Das heißt, dass Sie das Gemüse direkt über dem Feuer schnell heiß und durchgrillen müssen. Ausnahme von dieser Regel sind Wurzelgemüsearten, wie Kartoffeln oder Rüben. Diese werden am besten indirekt gegrillt oder zunächst gekocht und dann auf dem Grill abgefertigt. 

Wie man am besten vegetarisch grillt – Verschiedene Gemüsesorten

Im Folgenden stellen wir Ihnen nun ein paar gesammelte Grilltipps und Tricks zu verschiedenen Gemüsesorten vor.

Mais

Einfachste Art des Maisgrillens ist den Mais (ohne ihn zu enthülsen) auf den Grill zu legen und ihn mit hoher Hitze zu kochen, bis die  Hülsen komplett verkohlt sind. Anschließend können diese mit einem Papiertuch abgekratzt werden. Der ganze Prozess dauert circa 15 – 20 Minuten und verspricht geniales Raucharoma. 

Auberginen

Hier sollten Sie primär auf lange und dünne Auberginen setzen. Grillen Sie diese mit hoher Hitze, bis die Haut auf allen Seiten schwarz und verkohlt und das Fleisch weich ist.  Benutzen Sie dafür eine Grillzange und drehen Sie die Aubergine in immer gleichen Abständen um die eigene Achse, bis wirklich alles schwarz ist (das sorgt für extra Rauchgeschmack). Lassen Sie das Gemüse nach 20 bis 30 Minuten abkühlen und schaben Sie die verkohlte Haut im Anschluss ab. Jetzt können Sie die Aubergine klein schneiden und auf Ihre persönliche Art servieren.

Pilze

Pilze werden auf dem Grill schnell trocken, daher sollte man sie ein paar Stunden vorher gut mit Öl marinieren. Die Pilze sollten außerdem so flach und klein wie möglich sein. Größere Pilze sollten Sie daher unbedingt klein schneiden. Auf hoher Hitze grillen Sie die Pilze dann 3 bis 6 Minuten pro Seite.

Tomaten

Grilltomaten sollten ebenfalls klein sein. Spießen Sie diese auf einen Grillspieß und grillen Sie sie dann auf hoher Hitze. Die Tomaten müssen dabei regelmäßig gedreht werden, bis sie von allen Seiten braun sind. Der Prozess sollte circa 8 bis 12 Minuten dauern. Große Tomaten müssen Sie vor dem Grillen in dicke Scheiben schneiden und in Öl marinieren. Auch hier ist hohe Hitze und ein regelmäßiges Drehen mit der Zange wichtig. Tomatenscheiben sind nach circa 2 bis 4 Minuten pro Seite fertig. 

Zucchini und Kürbis

Die Zucchini oder der Kürbis wird der Länge nach in Scheiben geschnitten und anschließend in Olivenöl gelegt. Nachdem Sie das Gemüse noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt haben, grillen Sie es direkt auf hoher Hitze. Nach circa 4 bis 6 Minuten pro Seite, sollten Zucchini und Kürbis fertig sein.

Sprechen Sie uns gerne an

Vegetarisch grillen kann eine Kunst für sich sein. Sollten Sie an weiteren Tipps und Tricks interessiert sein, stöbern Sie doch noch weiter in unserem Blog. Sonst können Sie uns auch gerne direkt ansprechen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.