Tipps zum direkten und indirekten Grillen?

Grillen ist nicht gleich grillen. Bei den unterschiedlichen Grillarten spielt insbesondere die Grilltemperatur eine wichtige Rolle.

Direktes Grillen bei 160 – ca. 300 Grad:

KebabDies ist wohl die bekannteste Art des Grillens in Deutschland, bei der das Grillgut direkt über der Hitzequelle auf den Rost gelegt wird. Dies eigent sich für einfache Speisen mit kurzer Garzeit wie Steaks, Würstchen oder Hamburger. Das scharfe direkte Angrillen hilft zudem die Poren des Grillgutes zu schließen, so dass z.B. für das Anschließende indirekte Grillen der Saft eingeschlossen ist. Manche Gasgrills besitzen spezielle Infrarotbrenner die sich besonders zum scharfen Anbraten von Steaks eigenen.

Indirektes Grillen bei 160 – ca. 200 Grad:

Die indirekte Grillmethode ist insb. in den USA beliebt, erfreut sich aber auch immer größerer Beliebtheit in Europa. Hierbei wird das Grillgut nicht direkt über der Hitze bzw. Glut gegart, sondern bei geschlossenem Deckel indirekt über den Rauch und die warme Luft. Unter dem Grillgut liegt dann meist eine Schale ggf. mit Wasser / Bier in die das Fett „Tipps zum direkten und indirekten Grillen?“ weiterlesen

Welches Grill Zubehör benötigt man?

Heute möchten wir Ihnen das wichtigste Zubehör für einen Grill bzw. Grillutensilien vorstellen.

  1. Eine Abdeckhaube bzw. Schutzhülle gibt es für nahezu alle Grillmodelle und schützt Ihren Grill nicht nur vor Witterung, sondern auch vor Dreck bzw. Vogeldreck.
  2. Für einen Kohlegrill ist eine Anzündhilfe hilfreich. Verzichten Sie auf petrochemische Anzünder o.ä., sondern nutzen Sie lieber den Kamineffekt. Säulen- bzw. Trichtergrills nutzen diesen Kamineffekt bereits, für die anderen Kohlegrills sind so genannte Grill-Kaminanzünder verfügbar. Zünden Sie dazu einen Eierkarton unter dem Grill-Kaminanzünder und nach ca. 15-20min haben Sie „Welches Grill Zubehör benötigt man?“ weiterlesen